Aktuelles

Die Gemeindeverwaltung ist seit dem 06.07.2020 wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. Um jedoch ein zeitgleiches Zusammentreffen von Besuchern und damit verbundenen Wartezeiten zu vermeiden, wird weiterhin eine Terminvereinbarung empfohlen. Alle geltenden Hygienemaßnahmen sind weiterhin einzuhalten. Sollten mehr als drei Personen zusammentreffen, werden diese Besucher gebeten, vor dem Eingang des Rathauses zu warten.

Seegrasbewuchs in der Aartalsperre

Vermutlich aufgrund der nur kurzen Frostperiode im Winter sowie des früh einsetzenden Pflanzenwachstums im Frühjahr in Verbindung mit dem trockenen Frühjahr/Sommer und auch der hervorragenden Wasserqualität der Aartalsperre ist in diesem Jahr im Beckenraum der Hauptsperre ein sehr starker Pflanzenbewuchs mit Seegras festzustellen. Im gesamten Becken der Hauptsperre muss mit Seegras gerechnet werden, besonders betroffen sind Bereiche im oberen Drittel der Hauptsperre ab dem Vordamm/Landesstraße 3053 in Richtung Strandbad.

Die Gemeinde Bischoffen weist alle Nutzer (wie Surfer, Segler, Stand-Up-Paddler oder Schwimmer) der Seefläche darauf hin, dass diejenigen Teilbereiche des Beckens, die Seegrasbewuchs aufweisen, derzeit nicht genutzt werden können und zu meiden sind.

Wer beim Schwimmen Kontakt  mit den Wasserpflanzen hat, sollte Ruhe bewahren, die Pflanzen einfach von den Beinen oder Armen abstreifen und sich aus dem betroffenen Bereich entfernen.



 

Die Gemeinde und der Aartalsee - Imagefilme der Gemeinde Bischoffen

Naturerlebnisangebote Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Schnelleinstieg


 

Link zur Internetseite des Naturpark Lahn-Dill-Bergland


Logo Klima-Kommunen Hessen (c) HMUKLV


FAQ Aartalsee

Uns erreichen immer wieder Anfragen zu Themen rund um den Aartalsee. Einige davon möchten wir hier (pdf-Datei) beantworten.

Weitere Themen

Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Sie haben gemäß § 36 Absatz 2 Satz 1 BMG das Recht, der Datenübermittlung nach § 58c Absatz 1 des Soldatengesetzes widersprechen zu können.

Dies gilt nur bei der Anmeldung von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Nach § 58b des Soldatengesetzes können sich Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, verpflichten, freiwilligen Wehrdienst zu leisten, sofern sie hierfür tauglich sind.

Zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial übermitteln die Meldebehörden dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr aufgrund § 58c Absatz 1 des Soldatengesetzes jährlich bis zum 31. März folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden:

  1. Familienname

  2. Vornamen

  3. gegenwärtige Anschrift.

Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt. Der Widerspruch ist bei der Meldebehörde der alleinigen Wohnung oder der Hauptwohnung einzulegen. Er gilt bis zu seinem Widerruf.

Für Fragen steht Ihnen die Meldebehörde gerne unter Telefon 06444 9231-11 zur Verfügung.

Bischoffen, im Oktober 2020

Der Gemeindevorstand
Einwohnermeldeamt
Schulstraße 23
35649 Bischoffen