Wild Wiese (c) pixabay.de

Jagdgenossenschaft Niederweidbach

Mitteilung der Jagdgenossenschaft Niederweidbach

Sehr geehrte Jagdgenossinnen und Jagdgenossen,

wegen der andauernden Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen für öffentliche Veranstaltungen werden wir im Jahr 2021 vorerst keine Jahreshauptversammlung durchführen.

Da somit eine Genehmigung des Haushaltsplanes durch die Jagdgenossinnen und Jagdgenossen in einer Jahreshauptversammlung nicht erfolgen kann, hat der Jagdvorstand für das Jahr 2021 zunächst eine einfache Weiterführung der Kasse vorgesehen. Die bekannten, jährlich gleichbleibenden, Einnahmen und Ausgaben sollen mit denselben Beträgen wie 2020 in das Jahr 2021 übernommen werden. Die geplanten Arbeiten an der Friedhofshalle konnten 2020 nicht ausgeführt werden, die Arbeiten nehmen wir uns inklusive der Bezahlung für 2021 erneut vor. Als Sonderausgabe möchten wir 2.500 € an die Schutzhüttenkasse für Renovierungsarbeiten und die Beschaffung neuer Bänke an der Schutzhütte Niederweidbach überweisen. Einen vorläufigen Haushaltsplan für 2021 stellen wir auf der Internetseite der Gemeinde Bischoffen zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Sofern beim Jagdvorstand innerhalb von 2 Wochen kein Widerspruch zu dieser Vorgehensweise eingeht, wird der Jagdvorstand die Ausgaben - wie zuvor erläutert - durchführen. In der Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2022 wird der Jagdvorstand den Kassenbericht für 2 Jahre vorlegen.

gez. Jagdvorstand der Jagdgenossenschaft Niederweidbach

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.